Hilfe zur Hilfe in Zeiten von Corona.

Das Corona Virus hat uns nun alle im Griff. Das öffentliche Leben pausiert. Schulen, Universitäten und Kindertagesstätten sind geschlossen. Das ist absolut nötig und auch gut so, um uns alle und besonders die älteren Menschen und diejenigen mit Vorerkrankungen zu schützen. Dies muss uns nicht dazu anhalten, in Panik zu geraten, aber wir sollten den Ernst der Lage erkennen und die Vorschriften und Vorkehrungen einhalten. Auch wenn das Thema in den Medien nahezu omnipräsent ist, möchten wir Euch im Sinne der Leitgedanken Jane Goodalls dazu auffordern, weiterhin stets Gutes für Mensch, Tier und Umwelt zu tun. Geht mit Umsicht und Vorsicht durch diese Zeit! Zunächst einmal ist das oberste Gebot, Abstand zu halten und auf unnötige Termine sowie Aktivitäten und Besuche zu verzichten. Es ist im Moment einfach das Beste für uns alle, denn wir haben nahe stehende Personen, für die das Virus gefährlich werden kann. Auch jüngere Menschen mit Vorerkrankungen sind davon betroffen. Doch auch und gerade, weil wir Kontakte vermeiden müssen, sollten wir dennoch für Menschen da sein, die uns jetzt brauchen. Durch die sozialen Medien sind Kontakte in anderer Form möglich. Außerdem gibt es verschiedene Möglichkeiten zu helfen. Wir haben hier einige Vorschläge aufgelistet, wie wir auch in diesen Zeiten etwas im Sinne von Roots & Shoots bewegen können:

Wir können für Menschen, die Hilfe brauchen, einkaufen. Hier gibt es in den meisten Städten und Gemeinden bereits organisierte Plattformen. Außerdem sollten wir trotz des Kontaktverbotes auch für Menschen da sein, die jetzt einsam sind. Einige Seniorenheime und Krankenhäuser haben Sammelstellen für Briefe an die Bewohner und Patienten eingerichtet. Dort können Briefe aller Art abgegeben werden. Ein netter Brief, oder auch ein kleines Geschenk kann aufmuntern und Hoffnung schenken, auch wenn er anonym ist. Eine solche Aktion, an der ihr Euch beteiligen könnt findet ihr hier: http://www.unendlichgeliebt.de/. Erkundigt Euch zu ähnlichen Aktionen am besten bei Euch vor Ort.

Eine weitere Aktion, die Freude und Hoffnung schenkt, ist etwas für die Musikalischen unter Euch. Unter dem Motto „Musizieren gegen die Corona-Angst“ musizieren jeden Abend um 19.00 Uhr Musiker und Hobbymusiker jeder Art von Balkonen und aus den Fenstern.

Doch auch stille Zeichen können wirken: Die Regenbogenaktion lädt dazu ein, einen Regenbogen zu basteln und ins Fenster zu hängen. Diese Aktion richtet sich in erster Linie an Kinder, die damit anderen Kindern zeigen, dass sie nicht allein sind. Aber der Regenbogen, der seit jeher ein Zeichen der Hoffnung ist, kann auch die Erwachsenen erfreuen. Manche schreiben auch einfach nette Botschaften in den Farben des Regenbogens. Inspirationen dazu könnt ihr hier finden: https://bit.ly/2WJZBqE

Vielleicht ist ja eine passende Aktion für Euch dabei. Also hoffen wir auf das Beste. Hoffen wir darauf, dass für uns das alltägliche Leben bald wieder möglich ist, und treten wir auch jetzt für das Gute ein, wo wir können.

Bleibt gesund und passt auf Euch auf!

Euer Roots & Shoots Team

Neueste Beiträge
Jane Goodalls Videobotschaft zu ihrem 86. Geburtstag
von Nils Heimes / 3. April 2020

Happy Birthday, Jane und Judy.

Wir gratulieren Jane und ihrer Schwester Judy, die beide heute am 3. April ihren Geburtstag feiern. Unermüdlich hinterlässt Sie damals...

Lesen Sie weiter
Corona Virus Weltkugel
von Nils Heimes / 25. März 2020

Hilfe zur Hilfe in Zeiten von Corona.

Das Corona Virus hat uns nun alle im Griff. Das öffentliche Leben pausiert. Schulen, Universitäten und Kindertagesstätten sind geschlossen. Das...

Lesen Sie weiter
Videobotschaft Dr. Jane Goodall zum Corona Virus
von Nils Heimes / 19. Februar 2020

Jane Goodalls Videobotschaft zur Ausbreitung des Corona Virus.

In ihrer Videobotschaft spendet Jane Goodall Mut und Kraft an alle Menschen, die aktuell weltweit vom Corona Virus betroffen sind....

Lesen Sie weiter
Dr. Jane Goodall spricht in der Aula der FAU Nürnberg-Erlangen
von Nils Heimes / 14. Februar 2020

Jane Goodall besucht Nürnberg anlässlich der Biofach 2020.

Die Zusammenfassung eines wunderbaren Tages zwischen Biofach und Friedrich-Alexander-Universität. Es war ein wunderbarer Auftakt anlässlich Dr. Jane Goodalls Besuch hier...

Lesen Sie weiter
Vielen Dank. Ihre E-Mail Adresse ist nun in unserem Verteiler und wir halten Sie von nun an auf dem Laufenden!
Immer auf dem laufenden bleiben! Newsletter abonnieren.