Internationaler Weltfriedenstag am 21. September 2020

Der internationale Weltfriedenstag am 21. September, den die vereinten Nationen 1981 offiziell ausgerufen haben, ist traditionell auch eine Art Feiertag für unser Kinder- und Jugendprogramm Roots & Shoots. Denn das, was an diesem Tag gefeiert wird, ist letztlich das, wonach ein jedes Roots & Shoots Projekt strebt: Einen Beitrag für Mensch, Tier und Umwelt zu leisten und so zum ganzheitlichen Frieden beizutragen. Im Vordergrund steht dabei zunächst der Frieden zwischen Nationen und Völkern und der gewaltfreien Verständigung. In diesem Jahr wird außerdem die Gründung der Vereinten Nationen vor 75 Jahren gefeiert. Um Frieden zu schaffen braucht es Toleranz und Verständigung, und in vielen Fällen auch Veränderung. Immer wieder muss um den Frieden gekämpft werden und an so vielen Orten in der Welt sehen wir, dass er noch nicht erreicht wurde oder wieder zerbrochen ist.

Doch ist Frieden nicht eigentlich noch mehr? Im Grunde ist er allgemein das tolerante verständnisvolle Miteinander zwischen Menschen. Jeder einzelne erlebt Frieden und Unfrieden. Schon ein Streit in der Familie oder mit Freunden kann zum Unfrieden führen, und man ist eigentlich bestrebt, den Zustand des Friedens durch Versöhnung wieder herbeizuführen. Das ist jedenfalls meistens so. Der Frieden ist auch gerade, weil er oft nicht gelingt, für den Menschen erstrebenswert. Alle Religionen rufen zum Frieden auf und halten ihn als hohes Gut. Doch wenn man den Friedensgedanken weiterdenkt, geht er noch weiter. Frieden und Toleranz bezieht sich auch auf den Umgang mit sonstigem Leben.

Zeichnung Jane Goodall und Kinder pflanzen Hoffnung

Das Quälen von Tieren jeglicher Art, die unnachgiebige Zerstörung von Lebensräumen, all das trägt zum Unfrieden bei. Da merkt man dann eigentlich recht schnell: Der maßvolle, respektvolle Umgang zwischen Menschen, Tier und Umwelt ist letztlich das, was zu einem großen, ganzheitlichen Frieden führt. Somit steht dieser Tag genau für den Grundgedanken, den wir in all unseren unterschiedlichen Roots & Shoots Projekten verfolgen. Gerade auch deshalb liegt Dr. Jane Goodall als UN-Friedensbotschafterin dieser Tag besonders am Herzen. Das diesjährige Motto passt sehr gut zur Philosophie von Roots & Shoots: „Shaping Peace together“, was übersetzt sinngemäß bedeutet: Lasst uns den Frieden gemeinsam gestalten. Dieser Aufruf soll verdeutlichen, dass Frieden uns alle etwas angeht, und wir ihn nur gemeinsam erreichen können. Wir alle sollten jeden Tag in unserer unmittelbaren Umgebung dazu beitragen, Frieden jeglicher Art zu schaffen. Wir dürfen aber an diesem Tag nicht nur den Frieden feiern, sondern auch was wir bislang durch Roots & Shoots erreichen konnten. Wir feiern aber auch das Gute im Menschen und die Hoffnung, dass doch nicht alles verloren ist, und der Mensch in jedem Moment die Chance hat, etwas zum Positiven zu verändern. Es ist wichtig, das Gute dagegenhalten und auf die Menschen zu blicken, die sich mit unterschiedlichen Taten tagtäglich für eine Veränderung einsetzen und so unsere Welt zu einem besseren Ort machen. Manch einer von uns darf sich auch dazuzählen. Wie auch Dr. Jane Goodall an uns appelliert, geht es darum aktiv zu werden und zu handeln. Es bedarf unserer Taten, die nun auf die vielen bereits gesprochenen Worte folgen.

Traditionell ziehen am 21. September Roots & Shoots Gruppen mit selbstgebastelten Friedenstauben umher oder singen das Lied „Circle the world“ von Dana Lyons. Dies wird in diesem Jahr durch das Corona-Virus nur in bedingtem Rahmen möglich sein. Dennoch möchten wir euch dazu einladen, den Weltfriedenstag zu feiern. Ganz individuell für euch oder in eurem Umfeld. Zum Beispiel könnt Ihr euch überlegen, was ihr bereits Gutes erreichen konntet. Denkt an die Momente, in denen ihr Frieden selbst erlebt oder gestiftet habt. Vielleicht habt ihr neue, kreative Ideen oder möchtet aktiv werden und damit Euren Teil zu einem gemeinsamen friedvolleren Miteinander beitragen. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied oder Projekt bei Roots & Shoots. Die Bastelanleitung für die Friedenstauben und den Liedtext von „Circle the world“ könnt ihr unter diesem Text finden. Wir freuen uns, wenn Ihr uns ein Bild von euch mit der gebastelten Friedenstaube an roots&shoots@janegoodall.de schickt. Wir stellen das Bild dann auf unsere Facebookseite.

Euer Roots & Shoots Team

Ein Gedicht zum Weltfriedenstag 2020.

Gedicht zum Weltfriedenstag 2020 von Anonym
Neueste Beiträge
von Nils Heimes / 29. Oktober 2020

No Waste November 2020.

Es ist wieder soweit: Die globale Roots & Shoots Kampagne #NoWasteNovember findet bereits zum vierten Mal statt. Die einmonatige Kampagne...

Lesen Sie weiter
Banner International Day of Peace 21 September 2020 - un.org/peaceday
von Nils Heimes / 17. September 2020

Internationaler Weltfriedenstag am 21. September 2020

Der internationale Weltfriedenstag am 21. September, den die vereinten Nationen 1981 offiziell ausgerufen haben, ist traditionell auch eine Art Feiertag...

Lesen Sie weiter
Unsere hausinterne Wespe Tessina
von Nils Heimes / 11. August 2020

Die Wespen sind los!

Wir erklären Euch, warum Wespen so wichtig sind und wie man gut mit ihnen auskommt. Der Hochsommer ist für viele...

Lesen Sie weiter
Ein Schimpanse hangelt an zwei Ästen eines Baumes und blickt in Richtung Horizont
von Nils Heimes / 30. Juli 2020

Richtigstellung zur Diskussion um den Neubau des Affenhauses im Zoo Krefeld.

Das Jane Goodall Institut Deutschland erhebt ausdrücklich Einspruch gegen die Behauptung, Jane Goodall unterstütze den Neubau des Affenhauses in Krefeld....

Lesen Sie weiter
Vielen Dank. Ihre E-Mail Adresse ist nun in unserem Verteiler und wir halten Sie von nun an auf dem Laufenden!
Immer auf dem laufenden bleiben! Newsletter abonnieren.