Stellungnahme zur Situation von Bonobo “Bili” im Wuppertaler Zoo

Patrick van Veen, Verhaltensbiologe und Vorsitzender des Jane Goodall Institute – Global hat am 11.02. den Zoo in Wuppertal besucht und sich über die Situation von “Bili” informiert. Im Übrigen hat Jane Goodall in der Vergangenheit wiederholt darauf hingewiesen, dass sie es grundsätzlich für ungut hält, wenn halbwüchsige Männchen ohne ihre Mütter von einem Zoo in einen anderen verlegt werden. Das kann zu schweren Entwicklungsstörungen führen und sollte deshalb unbedingt vermieden werden.

Patrick van Veens Stellungnahme in Deutsch

Patrick van Veens Stellungnahme in Englisch

Neueste Beiträge
von Lorenz Knauer / 3. Juli 2020

Wir feiern einen großen Erfolg für die Rechte der Menschenaffen.

Zwei Patente auf gentechnisch veränderte Schimpansen abgewiesen. Ein Kommentar von Dr. Ulrike Beckmann. Schon seit den 1980er Jahren werden Tiere...

Lesen Sie weiter
von Lorenz Knauer / 2. Juli 2020

Großer Erfolg: Kein Patent auf gentechnisch veränderte Schimpansen!

2. Juli 2020 / Aus ethischen Gründen hat das Europäische Patentamt (EPA) zwei Patente auf gentechnisch veränderte Menschenaffen für ungültig...

Lesen Sie weiter
Gremlins Baby Goodali im Gombe Stream National Park
von Nils Heimes / 23. Juni 2020

Ein besonderes Baby in Gombe.

Dieses Jahr feiern wir 60 Jahre Gombe, den Ort, an dem Jane Goodall 1960 ihre Forschungen begann. 60 Jahrzehnte ununterbrochener...

Lesen Sie weiter
Bär in Käfig auf einer illegalen Bärenfarm
von Nils Heimes / 19. Mai 2020

Wildtiermärkte und Bärengalle-Farmen.

Ein Statement von Dr. Jane Goodall zu COVID-19. Beim folgenden Text handelt es sich um eine gekürzte Version. Das englischsprachige...

Lesen Sie weiter
Vielen Dank. Ihre E-Mail Adresse ist nun in unserem Verteiler und wir halten Sie von nun an auf dem Laufenden!
Immer auf dem laufenden bleiben! Newsletter abonnieren.