Nachtrag zum Brand des Affenhauses in Krefeld

Orang-Utan Lea Zoo Krefeld

Orang-Utan Dame Lea (26) †

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Im Zuge eines privaten Neujahrs-Besuchs bei Jane Goodall hatte ich die Gelegenheit, mit ihr über die schrecklichen Ereignisse der Silvesternacht in Krefeld zu sprechen: Natürlich äußerte sie sich vor allem entsetzt und schockiert über die Qualen, welche die Tiere in dem Inferno durchgemacht haben müssen – besonders heftig reagierte sie aber auf die Tatsache, dass der Brand im Zuge der Silvesterknallerei entstanden ist: „I loathe fireworks anyway!“ waren ihre Worte („Ich verabscheue Feuerwerk sowieso!“) – von jedem Hund oder Pferd wisse man doch, wie verängstigt diese auf Silvesterknallerei reagieren. Den Affen in unseren Zoos gehe es doch kein bißchen anders.

Und von unserem Vorstandsmitglied Dr. med.vet. Ulrike Beckmann bekam ich am nächsten Tag eine Email, die mich sehr bewegt hat:

In meiner Kindheit bin ich in diesem Zoo praktisch ‘aufgewachsen’, kannte jedes einzelne Tier und habe die Kinder des Zoodirektors beneidet, die dort wohnen durften. Ich erinnere mich genau an die Eröffnung des neuen Affenhauses, damals eine unerhört innovative Art, Primaten zu halten. Was für eine Erleuchtung, die Tiere sich ohne Gitter bewegen zu sehen und zu ahnen, wie sich die Luft in ihrem natürlichen Lebensraum anfühlt und was für Pflanzen und Vögel dazugehören! Das hat mich für mein Leben geprägt. Nun ist es zu einem Massengrab geworden.

Neueste Beiträge

No Waste November 2020

No Waste November 2020.

Es ist wieder soweit: Die globale Roots & Shoots Kampagne #NoWasteNovember findet bereits zum vierten Mal statt. Die einmonatige Kampagne soll Menschen dabei unterstützen, individuell
Weiterlesen »

    Vielen Dank. Ihre E-Mail Adresse ist nun in unserem Verteiler und wir halten Sie von nun an auf dem Laufenden!
    Immer auf dem laufenden bleiben! Newsletter abonnieren.