Jane Goodalls Roots & Shoots

Was ist "Roots & Shoots"?

Das Roots and Shoots Programm motiviert Kinder und Jugendliche weltweit, sich für Menschen, Tiere und die Umwelt zu engagieren.
Mehr Erfahren

Roots & Shoots Projekte

Hier geben wir Euch einen ersten Überblick über bereits laufende Roots & Shoots Projekte in Deutschland.
Mehr Erfahren

Roots & Shoots Gruppe gründen

Zwei Personen genügen, um mit kleinen Schritten Großes zu bewirken. Eine R&S-Gruppe kann gerne mal bis zu 50 TeilnehmerInnen groß werden.
Mehr Erfahren

Was ist "Roots & Shoots"?




Unser Roots and Shoots Programm motiviert Kinder und Jugendliche weltweit, sich für Menschen, Tiere und die Umwelt zu engagieren. In ihren Gruppen entwickeln sie eigene Projekte und setzen sie mit der Unterstützung des Jane Goodall Instituts um. Mittlerweile verbindet das Netzwerk über 150.000 Kinder und Jugendliche in knapp 100 Ländern, die den gemeinsamen Wunsch haben, ihr alltägliches Umfeld positiv zu verändern und die Zukunft aktiv mitzugestalten.








Jane Goodalls Roots & Shoots („Wurzeln und Sprösslinge“) ist ein globales, ökologisches und humanitäres Jugendprogramm. Unsere Mission ist es Respekt und Mitgefühl für alle Lebewesen herzustellen, ein Verständnis für alle Kulturen und Glaubensrichtungen zu schaffen und eine Inspiration für diejenigen zu sein, die eine bessere Welt für Mensch, Tier und Umwelt aktiv mitgestalten möchten.





„Wurzeln sprießen überall unter der Erde und formen einen festen Boden. Pflanzensprösslinge scheinen sehr zart, aber um Licht zu erreichen, können sie Mauern durchbrechen. Stellt Euch vor, dass diese Mauern all unsere Probleme darstellen, die wir unserem Planeten auferlegen. Hunderte und tausende junger Wurzeln und Sprösslinge auf der gesamten Welt können diese Mauern durchbrechen, um unsere Welt zu verbessern.“

Jane Goodall
Jane Goodall




Roots & Shoots Projekte

Ihr habt Ideen, wisst aber noch nicht, wie ihr sie umsetzen wollt? Hier geben wir Euch einen ersten Überblick über bereits laufende Roots & Shoots Projekte in Deutschland. Die Gruppen engagieren sich im ganzen Bundesgebiet für Menschen, Tiere und Umweltschutz. Lest selbst, was sie bereits alles auf die Beine gestellt haben und informiert Euch auf ihren Webseiten, was sie noch Weiteres planen.

Die Würmranger

Seit 2013 ist die Roots&Shoots-Gruppe München West aktiv: die Würmranger. Wir sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die sich entlang der Würm in München fürs Wasser, die Tiere, die Pflanzen und die Menschen, besonders die Kinder engagieren:



  • Wir haben die Gewässergüte untersucht anhand von Wassertierchen, die wir keschern und bestimmen. Sie wird immer besser, u.a. durch Renaturierungen der Würm, für die wir uns einsetzen. Die Artenvielfalt bei Pflanzen und Tieren hat sich bereits erhöht.

  • Wir dämmen die „invasiven Neophyten“ ein – Pflanzen, die sich rasant ausbreiten und Artenvielfalt beeinträchtigen. Hier sind es das Indische Springkraut und der Japanknöterich.

  • Wir legen „Insektenoasen“ an , denn in den letzten 30 Jahren sind 70% der Insekten verschwunden. Dafür säen wir standortgerechte Insektenfutterpflanzen auf „Eh-Da-Flächen“ aus und pflegen diese Flächen.

  • Wir sammeln natürlich immer wieder Müll auf.

  • Wir arbeiten mit Experten und mit Ämtern zusammen: u.a. mit dem Wasserwirtschaftsamt, mit dem städtischen Gartenbau, mit dem Kinder- und Jugendforum der Stadt sowie mit dem Landesbund für Vogelschutz und dem Bund Naturschutz. Wir erhalten Förderung vom Referat für Gesundheit und Umwelt der Stadt München.

  • Wir bieten Schulen, Kitas und anderen Interessierten Unterstützung an für Naturerfahrungen und Naturschutz vor der Haustür – auch abseits der Würm. Überall kann man etwas Spannendes und Nützliches tun! Damit haben wir Erfahrung.

  • Wir organisieren öffentliche Veranstaltungen zum Kennenlernen der Naturgeschichte unseres Flusses hier, der Tiere, der Pflanzen, von vielen Möglichkeiten, Hand anzulegen für die Natur, für die Zukunft, dabei im Hier und Jetzt Spaß zu haben, Gemeinschaft zu bilden, sich zu informieren…

  • Entlang unseres Flusses helfen „Trittsteinbiotope“ Tieren und Pflanzen, die sich wieder ansiedeln sich hier zu verbreiten – von einer Renaturierung zur nächsten, von einer „Insektenoase“ zur nächsten. Entlang des Flusses vernetzen sich auch Menschen, um Biotope und Oasen zu pflegen.

  • Unsere Gruppe entstand aus einer Arbeitsgemeinschaft an einer Grundschule hier, die sich seit 2002 und schließlich erfolgreich für eine Renaturierung der Würm eingesetzt hat und daran mitgewirkt hat. Die damalige Lehrerin und Umweltschutzbeauftragte der Schule, Ursula Schleibner, hat mit Ehemaligen und immer wieder Neuen die Würmranger gegründet, als Roots&Shoots-Gruppe München West.

  • Wir danken Dr. Jane Goodall und dem Jane Goodall Institut – Deutschland e.V. und den vielen Unterstützern, die wir immer wieder haben!






Der virtuelle Wald

Wir sind Minowa und Tessina, zwei Studentinnen aus Kiel. Als wir 2012 auf Roots & Shoots gestoßen sind, waren wir sofort begeistert, da man seine Projekte so vielseitig gestalten kann. So haben wir uns in der Vergangenheit für das Indianerreservat Pine Ridge eingesetzt und immer wieder Denkanstöße verbreitet, die zu einem nachhaltigen Handeln motivieren.


Unser aktuelles Projekt „The Virtual Forest“ fordert nun Menschen weltweit auf, einen Baum zu pflanzen und ihm jemanden oder etwas zu widmen. Durch das Hochladen der Baum-Bilder erschaffen wir einen virtuellen Wald, in dem jeder Baum eine gute Tat symbolisiert und Menschen aus der ganzen Welt vereint.






Roots & Shoots an der Pader

Johanna, Helene und Charlotte wollen über Palmöl und die dramatischen Folgen für den Regenwald, Orang-Utans und das Klima aufklären und organisierten kurzerhand die Gruppe „Roots & Shoots an der Pader“. Von Informationstafeln der BOS Deutschland (Borneo Orang Utan Survival Foundation) inspiriert starteten die Drei das Projekt “Stoppt Palmöl – Rettet unser Klima” mit dem Ziel in den örtlichen Supermärkten palmölfreie Ecken einzurichten und die Firmen, die Palmöl benutzen, zum Umdenken zu bewegen.


Roots & Shoots Gruppe gründen

Toll, dass Ihr eure eigene Roots & Shoots Gruppe gründen wollt! Was Ihr dafür braucht: Freunde, Ideen und den Wunsch, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen. Und schon kann‘s losgehen!

Schritt 1 – Gruppenmitglieder finden: Zwei Personen genügen, um Großes zu bewirken. Eine R&S-Gruppe kann gerne mal bis zu 50 Mitglieder haben. Wählt einen Sprecher, um mit uns in Kontakt zu bleiben. Seid Ihr jünger als 18, braucht Ihr einen Erwachsenen, der eure Gruppe begleitet und uns als Ansprechpartner zur Verfügung steht. Vielleicht haben eure Eltern oder ein Lehrer Lust Euch zu unterstützen?

Schritt 2 – Projekt planen: Jede noch so kleine Idee kann etwas bewirken. Überlegt in der Gruppe, wie Ihr etwas für Mensch, Tier und Umwelt erreichen könnt. Was sind Eure Ziele und wie lange soll Euer Projekt laufen? Wie wollt ihr andere darauf aufmerksam machen? Wenn Eurer Gruppe die zündende Projektidee noch fehlt, lasst euch von anderen Projekten weltweit inspirieren.

Schritt 3 – Anmelden. Habt ihr eure Gruppenmitglieder zusammen? Dann meldet Euch unten im Formular an!

Schritt 4 – Schreibt uns einen Bericht: Seid stolz auf Eure Leistung! Schickt uns einen kleinen Bericht mit Bildern. Mit eurem Einverständnis werden wir diesen an geeigneter Stelle veröffentlichen. Nach dem ersten erfolgreich eingereichten Projektbericht erhält eure Roots & Shoots Gruppe eine Urkunde.

Vielen Dank für deine Anmeldung! Wir melden uns umgehend bei Dir.

Roots & Shoots Gruppenanmeldung

Wir freuen uns darauf Euch bei der Verwirklichung eurer Ideen zu helfen. Bitte füllt das folgende Formular so detailliert wie möglich aus und helft uns damit, Eure Ideen besser zu verstehen. Es kann sein, dass wir zum Zeitpunkt Eurer Einsendung ein hohes Aufkommen an Anfragen haben und ihr nicht sofort eine Antwort erhaltet. Wir melden uns aber schnellstmöglich bei euch zurück.

Angaben zu deiner Person

*Pflichtfelder
Ja, ich bin bereits über 18.

Du bist bereits über 18?

Wenn dies zutrifft, setze bitte den Haken.

Volljährige Vertrauensperson

Wie viele Gruppenmitglieder plant Ihr?

Info zu eurer Gruppe

Ihr werdet von eurer Schule oder einem anderen Verein bei Roots & Shoots unterstützt? Dann sagt uns bitte wer euch dabei begleitet.
Wie soll Eure Roots & Shoots Gruppe heißen?

Für welches Thema wollt Ihr euch engagieren?

Teilt uns mit für welches Thema Ihr euch engagieren wollt.

Habt Ihr bereits eine konkrete Idee?

Teilt sie uns im unteren Feld mit.
Wir helfen euch genre.

Eure Idee kurz erklärt

Voraussichtlicher Projektstart
Voraussichtliches Projektende

Ist euer Projekt offen für weitere Mitglieder?

Es können noch andere bei eurem Projekt mitmachen oder ihr braucht noch Mitglieder? Wir vermitteln gerne.
Es können noch andere mitmachen.
Ihr seid bereits genug für euer Projekt.

Einverständniserklärung

Mit der Anmeldung als Roots & Shoots-Gruppe erklären sich alle teilnehmenden Personen bzw. ihre gesetzlichen Vertreter damit einverstanden, dass alle eingereichten Informationen (z.B. Projektberichte, Bildmaterial) vom Jane Goodall Institut Deutschland (z.B. auf der Webseite) veröffentlicht werden können. Eure persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Der Widerruf dieser Erklärung muss schriftlich erfolgen. Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir bereitgestellten Informationen vom Jane Goodall Institut - Deutschland gespeichert und gemäß Datenschutzerklärung verarbeitet werden dürfen. Wir werden eure Daten auf Widerruf selbstverständlich löschen.

Ich habe die Einverständniserklärung gelesen und bin einverstanden.

Ich habe die Einverständniserklärung gelesen und bin einverstanden.

Ich möchte gerne auf dem Laufenden bleiben und den Roots & Shoots Newsletter erhalten.

Zur Startseite
Vielen Dank. Ihre E-Mail Adresse ist nun in unserem Verteiler und wir halten Sie von nun an auf dem Laufenden!
Immer auf dem laufenden bleiben! Newsletter abonnieren.